Wer regelmäßig schwimmen geht, kommt an einer …

Bild dioptrie auge glaeser saugnapfbrille brille 1 Brillen Man

…Schwimmbrille nicht vorbei. Die schützt die Augen und man hat unter Wasser freie Sicht. Das hat zur Folge, dass Nase und Mund sowie die Augen im Wasser und nicht darüber sind.

Wer vergleichsweise professionell Kraulen oder Brustschwimmen will, hält dabei den Kopf möglichst gerade in einer Linie zum Rücken. Auch die optische Schwimmbrille für Kinder ist in unterschiedlicher Dioptrien Zahl erhältlich. Es ist schon eine kleine Herausforderung, die perfekte Passform für die anatomischen Verhältnisse zwischen Jochbein, Augenhöhle und Kopfform zu finden.

Verschiedenfarbige Gläser unterstützen dabei, Sonnenstrahlen optimal abzuhalten, oder zu neutralisieren. Als Faustregel kann gesagt werden, dass hellere Gläser für den Einsatz in der Schwimmhalle bestimmt sind, dunklere Gläser eignen sich besser für Schwimmeinheiten unter Sonneneinstrahlung. Ohne Dichtung und andere Details schützen sie mit einem Minimum an Material die Augen vor Wasser, Chlor und anderen Dingen.

Freizeitetwas schwermittelDie wohl am weitesten verbreitete Schwimmbrille von Speedo oder anderen Marken ist die Saugnapfbrille. Durch die Gummidichtungen rund um die Gläser ist der Trage-Komfort besonders hoch und der Schutz vor Wasser sehr gut. Eine gutsitzende Schwimmbrille ist für regeläßige Schwimmer fast ein Muss, um die Augen zum Beispiel vor Chlor zu schützen. Moderne Brillen sind sehr flexibel und passen sich den Gesichtskonturen an. Das Angebot an Schwimmbrillen ist riesig, es gibt Schwimmbrillen für lange Haare, Sonnenschein, dunkle Schwimmhallen, Sehschwächen, Profis und Hobbyschwimmer.

Wer regelmäßig schwimmen geht, kommt an einer …
Markiert in: