Gleitsichtbrillen sind im Vergleich zu …

Bild auge bifokalbrille lesebrille 1 Brillen Man

…Bifokalbrillen ästhetischer. Die unauffällige Gleitsichtfunktion im Glas ist ein besonderer Vorteil, genau so wie das scharfe Sehen im Bereich zwischen Nah- und Fernbereich. Wie die Bifokalbrillen und Gleitsichtbrillen gehören auch die Trifokalbrillen zur Gruppe der Mehrstärkenbrillen, die auch als Multifokalbrillen bezeichnet werden.

Damit die Bifokalbrille ihre positiven Effekte entfalten kann, ist im Vorfeld das genaue Ermitteln der Augensehstärke des Trägers erforderlich. Erfunden wurde die Bifokalbrille bereits im Jahr 1770 von Benjamin Franklin . Franklin litt darunter, immer wieder seine Fernbrille gegen eine Lesebrille umtauschen zu müssen.

Mithilfe einer Bifokalbrille lassen sich zwei unterschiedliche Fehlsichtigkeiten zugleich korrigieren. Der lateinische Begriff ‘bifokal’ bedeutet übersetzt ‘zwei’ und ‘Brennpunkt’ . Was allen Sonnenbrillen von Rapid Eyewear gemein ist, sind die schlagfesten Scheiben und die robusten, leichten Fassungen.

Die Scheiben bieten 100% Uva/Uvb-Schutz, sie filtern blaues Licht und bieten so bessre Sicht und mehr Kontraste im Blickfeld. Für den ultimativen, maßgeschneiderten Sitz bieten die Edge und die Toledo noch dazu einzigartige höhenverstellbare Bügel. Der Mittenabstand der Brillengläser muss dabei genau dem Abstand der Augen entsprechen, also der sogenannten Pupillardistanz . Das Herz ist also klar und rein wie ein berillus“ und hat die Eigenschaft, die Tugenden wachsen zu lassen. Um Proteine vollständig von den Linsen zu bekommen, empfiehlt sich eine wöchentliche Proteinentfernung.

Gleitsichtbrillen sind im Vergleich zu …
Markiert in: